Englisch & Sport am Gymnasium ... und gottloser, pflanzlicher Tango

Schlagwort: Abitur Seite 2 von 6

Good Childhood Opens All Doors

Abitur 2013 Text I Com­po­si­ti­on Topic 1: Does social sta­tus affect a person’s opti­ons? Discuss.

Von Kon­rad Heidler

Good Childhood Opens All Doors

You have pro­bab­ly seen “Slum­dog Mil­lion­aire”, a movie about a young Indian who grew up in the slums of Mum­bai but then made a for­tu­ne on a TV quiz show. It is a gre­at examp­le of a per­son with litt­le to no edu­ca­ti­on suc­cee­ding in life. Sad­ly, rea­li­ty is dif­fe­rent in most cases. In real life, your future is deter­mi­ned by your social sta­tus from a very ear­ly age on.

Crying over Closed Doors

Abitur 2012 Text II Com­po­si­ti­on Topic 2: „The­re is always one moment in child­hood, when the door opens and lets the future in“ (Gra­ham Gree­ne, 1904–19991). Com­ment on this statement.

Mediation Arbeitstechnik

Als ers­tes soll­test du dir den Text (wie bei den Ques­ti­ons on the text) zwei­mal durch­le­sen.

Abitur 2013 Musterübersetzung

Auch die­ses Jahr wie­der herz­li­chen Dank an Max Mül­ler!!!

Abitur 2013 Mus­ter­über­set­zung (zip)

Play Makes Jack a Smart Boy

Abitur 2012 Topic 1: “Can peop­le actual­ly learn for real life by play­ing simu­la­ti­on games? Choo­se an examp­le or a gen­re that you are fami­li­ar with and exp­lain its merits and limi­ta­ti­ons.” Von Kon­rad Heid­ler

The Bright Side Of Sims

Abitur 2012 Topic 1: „Can peop­le actual­ly learn for real life by play­ing simu­la­ti­on games? Choo­se an examp­le or a gen­re that you are fami­li­ar with and exp­lain its merits and limi­ta­ti­ons.“ Von Cari­na Urban

Mein ideales Abitur

Hin­weis: Der fol­gen­de Bei­trag ist bei der Dar­stel­lung des „aktu­el­len“ Abiturs nicht mehr kor­rekt. So wur­de zum Bei­spiel die Bewer­tung durch BE (Bewer­tungs­ein­hei­ten = Punk­te) durch die 15er-Ska­la ersetzt. Statt frü­her drei Fra­gen gibt es (lei­der) nur noch zwei usw. 

Da ich bereits des öfte­ren am aktu­el­len (baye­ri­schen) Abitur rum­ge­nör­gelt habe (zum Bei­spiel in die­sem Bei­trag), hat mich kürz­lich ein Kol­le­ge gefragt, wie denn mein idea­les (schrift­li­ches) Abitur aus­sä­he. Bit­te sehr: 

Abitur 2012 Mediation – Struktur

Ich habe aus der dies­jäh­ri­gen Media­ti­on eine Art Anlei­tung gebas­telt (Down­load zip). 

Stil- und mittellos

Eine der lächer­lichs­ten Behaup­tun­gen über das (baye­ri­sche) G8 ist, dass das Niveau – trotz gekürz­ter Stun­den­zahl und jün­ge­rer Schü­ler – nicht nur gehal­ten, son­dern (dank „Exzel­lenz­in­itia­ti­ven“, „qua­li­ty manage­ment“ etc.) sogar geho­ben wur­de bzw. immer noch wird. Dass das (zumin­dest in Bezug auf Eng­lisch) schlicht­weg Unfug ist, kann man schön an der Rol­le der Stil­mit­tel im schrift­li­chen Abitur erkennen.

yPads

Abitur 2012 Auf­ga­be I Com­po­si­ti­on Topic 3: A school in Glas­gow has repla­ced school­books with iPads. Wri­te an arti­cle for your school maga­zi­ne dis­cus­sing this step. (Von Quen­tin Müller).

Seite 2 von 6

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén